Jelsa

Etwa 5 km südostlich von Vrkoska liegt das im 18. und 19. Jahrhundert für seinen Schiffbau bekannte Städtchen Jelsa (1700 Einwohner), heute ein beliebter Ferienort, der von Jung und Alt vor allem wegen seiner guten Bademöglichkeiten aufgesucht wird.

Am Hauptplatz sind noch einige hübsche Bürgerhäuser im Stil der Renaissance und des Barock versammelt. Hier steht auch die Johanneskirche (Sv. Ivan), die durch einen Umbau im 17. Jh. ihr barockes Aussehen erhielt. Bereits im 14. Jh. wurde die Pfarrkirche St. Fabian und St. Sebastian erwähnt. Aus dem 16. Jh datiert ihre festungsartige Apsis.

Die Hotelanlagen in Jelsa befinden sich abseits vom Hafen rechts und links auf den bewaldeten Berghängen.