Ciovo

Wer nach einem Privatzimmer Ausschau hält, und nach einem Besuch von Trogir noch ein Bad im Meer nehmen möchte, sollte zur Knapp 30 km² großen Insel Ciovo hinüberfahren, die mit Trogir und dem Festland durch Brücken verbunden ist.

An den vielen neueren Häusern in Gornji Okrug, das sich an der weiten Bucht Salun entlangzieht, finden sich überall Hinweise auf Zimmervermietung. An dem schmalen, schattenlosen Kiesstrand in dieser Bucht kann man baden,
doch es gibt an der dalmatinischen Küste schönere Strände. Meist felsig ist der Einstieg an der westlichen Seite der Insel.

Auch der Ort Donji Okrug wird heute hauptsächlich von Ferienhäusern dominiert. In dem kleinen Dorf Arbanija auf der östlichen Inselhälfte sollte man das gotische Dominikanerkloster Heiligkreuz aus dem 15.Jh. besuchen. Von dem alten Ort Zedno in der Mitte der Insel, nahe der höchsten Erhebung gelegen, genießt man einen weiten Blick, über Ciovo. Das Mittelalterliche Gotteshaus dorf oben ist dem hl. Maurus geweiht.