Mali Losinj

Der quirlige Hauptort der Insel liegt mit seinen bunten stattlichen Häusern rund um die große geschützte Hafenbucht Valle d`Augosto, in der prachtvolle Jachten ankern.

Namensgeber dieser Bucht war Kaiser Augustus der hier 31 v. Chr. bei der Seeschlacht bei Aktium Schutz suchte. Der Ort wurde im 14. Jahrhundert von Einwanderern als Malo Selo gegründet.

Den Beobachtungsturm oben am Berg errichteten die Venezianer im 15. Jahrhundert, die Pfarrkirche Sv.Marija, die aus den Dächern lugt, wurde 1696 erbaut.

Seine Bedeutung erlangte der Ort im 17./18. Jahrhundert durch die Seefahrt, es gab sechs Werften, auch Hochseesegelschiffe wurden gebaut. Die moderne Dampfschifffahrt machte den Seglern schließlich Konkurrenz. Dann brachte der Kurtourismus Geld und Ruhm.