Krk

Die Insel Krk, auch „Insula Aurea“, die Goldene Insel genannt, ist mit 410 Quadratkilometern die größte aller kroatischen Inseln, hat über 15 000 Einwohner und ist durch eine imposante Brücke mit dem Festland verbunden.

Sie verfügt über einen Flughafen und ein gutes Straßennetz und entwickelt sich immer weiter, da viele Kroaten inzwischen wieder lieber hier anstatt in Landseite, fruchtbar und üppig im Innern. Dort wachsen Oliven, Obst, Gemüse und der gute Wein Zlahtina. Der Hauptort heißt Krk, weitere touristische Zentren sind Punat mit seinem großen Jachthafen, ganz im Süden der beliebte Ferien- und Badeort Baska, der Weinort Vrbnik und kleinere Orte wie Njivice und Malinska. Es gibt viele Hotels, Pensionen und zahlreiche Campingplätze – auch für FKK- Freunde. Die Insel bietet Wanderern und Mountainbikeliebhabern ein ausgewiesenes großes Wege- und Streckennetz.

Der Hauptort der Insel war schon in der Antike kein unbeschriebenes Blatt, lieferten sich doch hier bereits Pompejus und Cäsar wilde Seeschlachten; später war das mächtige, noch gut erhaltene Bollwerk mit Kastell Sitz der Krankopanen- Fürsten. Seitlich befindet sich der Bischofspalast, der wertvolle Gemälde italienischer Meister aus dem 16./17. Jahrundert beherbt.

Die mit ihrem Turm hoch aufragende Marienkathedrale wurde im 5./6. Jahrhundert auf römischen Thermen erbaut und im 12./13. Jahrhundert erweitert. Das Städtchen mit seiner mächtigen Stadtmauer, den Plätzen und verwinkelten Gassen lohnt einen Besuch, schon eine römischen Inschrift besagt dies – Splendissima civitas Curictarum. Auch das Unterkunfts- angebot für Gäste ist gut, ob Hotels, Pensionen oder zahlreichen Campingplätze um die Stadt.