Istrien

Istrien ist eine Insel der Widersprüchlichkeiten. Erholung pur bieten herrliche Badebuchten an Kies- und Felsenküsten, die Jachthäfen laden eher zur Luxuriösen Entspannung.

Wer aber nicht nur faulenzen will, kann aus einem großen Sportangebot etwas für sich auswählen: Hinabtauchen ins glasklare Wasser mit einer Sicht bis zu 15 Meter Tiefe, einer reichen Unterwasserfauna und Eintauchen in die Vergangenheit zu alten Wracks von Handelsschiffen. Gute Surfwinde und auch Regatten gibt es um die Halbinsel Kamenjak.

Die Hügelkette Cigarija und der Naturpark Ucka sind hervorragende Klettergebiete, bieten gute Abflugrampen für Paraglider und sind herrliche Wandergebiete mit Weitblick. Das Angebot an Unterkünften ist groß: Hotels, Pensionen, Leuchttürme und Autocamps. Naturisten sind hier ebenfalls bestens aufgehoben, es gibt zahlreiche FKK -Anlagen, u.a. eine der größten Europas, die 100 Hektar große Campinganlage Koversada bei Vrsar.

Im Inland kann man sich in kleinen schmucken Landhotels verwöhnen lassen oder den immer beliebteren Agrotourismus –  Urlaub auf dem Bauernhof – und dazu gleich die frischen Produkte auf dem Teller oder im Glas genießen.

Gefragt sind bei den Urlaubern auch die vielen Hotels mit Wellness- und Beautybereichen, die dem Zahn der Zeit etwas entgegenwirken.

Für Abwechslung sorgt ein reichhaltiges Kunst- und Kulturprogramm: Überall auf der Hablinsel finden Konzerte, Theateraufführungen und Ausstellungen statt. Außerdem begleitet die über zweitausendjährige Geschichte den Besucher auf Schritt und Tritt. In den zahlriechen verschiedenen Museen können wir sogar in eine Zeit von vor 7000 Jahren eintauchen.

Die Euphrasius- Basilika von Porec wurde in die UNESCO-Welt-kulturerbe- Liste aufgenommen, die Brioni- Inseln wurden als Nationalpark ausgewiesen, der Limski- Fjord und die schöne Halbinsel Kamenjak sind Naturschutzgebiete. Den Abschluss eines erlebnisreichen Tages bildet ein Besuch in einer der gemütlichen Konobas.

Istrien ist bekannt für Gaumengenüsse: Da sind der leckere Karstschinken, prsut, die kostbare weiße und auch die gängigere schwarze Trüffel, tartuf, die viele Gerichte und  Nachspeisen verfeinert.

Bekannt ist die Halbinsel auch für saftige Muscheln und Austern aus dem Limski- Fjord, für gute Weine wie weißen Malvazija oder roten Teran und natürlich Oliven – schon die Römer priesen das istrische Olivenöl.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)