Savudrija

Die äußerste Nordwestspitze Kroatiens bilden die drei Kaps von Savudrija (ital. Salvore) mit einem schönen 36 Meter hohen Leuchtturm aus dem 19.Jahrhundert.

An der Nordwestspitze von Istrien, 8 km nördlich von Umag, liegt das kleine Dorf, das vor allem wegen des gleichnamigen Kaps bekannt ist. Der überlieferung nach besiegte die venezianische Flotte bei Savudrija 1117 die Flotte von Friedrich Barbarossa und Papst Alexander der 3. Der Ort besteht aus einigen alten Häusern. Die Hauptattraktion Savudrijas ist der 36 m hohe Leuchtturm, der 1826 errichtet wurde. Gut erhalten ist die Johanneskirche aus dem 11. Jahrhundert. Südlich von Savudrija finden sich Überreste der antiken und frühmittelalterlichen Siedlung Sipar, die wahrscheinlich im 11. Jh. von Seeräubern zerstört wurde.